Business Coach

Managerinnen

DSC00947

Frauen, die Führungspositionen innehaben, bewegen zu einem großen Teil die gleichen Themen wie ihre männlichen Kollegen. Und trotzdem gibt es „typische“ Frauenthemen. Eines davon ist z.B. die Frage, ob Frauen in Führungspositionen zu weiblich oder zu männlich auftreten. Oft ist es leider noch so, dass ein weibliches Auftreten als zu weich bzw. nicht durchsetzungsfähig eingestuft wird, ein zu männliches Auftreten einer Frau sofort mit Zickigkeit oder Unprofessionalität verbunden wird.

Dass Frauen in Führungspositionen sich oft nur mit Männern vergleichen können, liegt zu einem nicht unerheblichen Teil daran, dass es vielfach keine anderen Frauen auf hohen Leitungsebenen gibt, an denen sich eine Frau orientieren kann.

Hier setzen wir in unseren Coachings an, denn das Geschlecht spielt weniger eine Rolle, wenn eine Frau als Führungskraft voll und ganz hinter dem steht, was sie sagt und was sie tut. Das heißt, seien Sie als weibliche Führungskräfte echt und trauen sich, voll in Ihre Führungsrolle zu gehen und seien Sie kein „besserer“ Mann.

Wir begleiten Sie in den Coachings darin, wie Frauen sich mit anderen vergleichen können und was eine Führungskraft erfolgreich macht, egal ob Mann oder Frau.